Saison 2014/2015 – Stadiontour, Teil 4.17 – Gelsenkirchen

Diesmal hatte ich mich beim Journalisten-Tipp entgegen der üblichen Gepflogenheiten gegen ein 1:0 entschieden. Hinter meinem Namen stand auf der großen Tafel ein „2:0“. Bis zur 91. Minute ärgerte ich mich. 1:0 stand es für die Schalker, mistmistmist, und dann köpfte Sebastian Prödl den Ausgleich. Schlecht für S04, gut für mich, irgendwie. Naja, eher erleichternd als gut.

Sonst bleibt von diesem Spiel wenig in Erinnerung. Nach einigen aufregenden Wochen war ein ruhiger Nachmittag auch mal angenehm.

Diese Texte entstanden nach dem Spiel am Samstag, 21. Februar – meine Tweets könnt Ihr hier finden, wenn Ihr bis zum „21Feb“ scrollt:

Zur Einzelkritik („Meyers Kullerball rollt ins Tor – Note 2,5 für Schalke-Dribbler“) geht es hier. Dieser Text erschien in gekürzter Form am Montag (23. Februar) in der WAZ Gelsenkirchen. Die Noten vorab: Wellenreuther (4) – Höwedes (3), Matip (2,5), Nastasic (4) – Barnetta (4), Neustädter (4), Fuchs (3,5) – Höger (4,5), Meyer (2,5) – Platte (4,5), Choupo-Moting (5). Eingewechselt: Boateng (-), Aogo (-), Ayhan (-).

Meine in den sozialen Medien viel diskutierte Einzelkritik! (Foto: twitter.com/AndiErnst)

Meine in den sozialen Medien viel diskutierte Einzelkritik! (Foto: twitter.com/AndiErnst)

Meine überraschend viel gelesene, intensiv diskutierte und auch mal gelobte Max-Meyer-Analyse schaffte es am Montag auch in die WAZ Gelsenkirchen – und nach dem Schlusspfiff am Samstag aufs Portal („Wie sehr sich Schalke-Talent Max Meyer verändert hat“).

Joel Matip verletzte sich kurz vor Schluss des Spiels – beim 1:1 fehlte der kopfballstarke Innenverteidiger im Zentrum. Die Personalfragen habe ich hier in diesem kurzen Text zusammengefasst („Jetzt auch noch Matip – Schalke geht das Derby-Personal aus“).

Die Stimmen zum Spiel („Nur vier Treffer aus sieben Spielen – S04 in der Tor-Krise“) gibt es hier. Im Angebot: Di Matteo, Heldt, Neustädter, Barnetta, Meyer und von Werder Bremen Trainer Viktor Skripnik, Torschütze Prödl und Torwart Raphael Wolf.

Vor dem Spiel gab es keine Pressekonferenz – Grund: das Real-Madrid-Spiel am Mittwoch.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, FC Schalke 04, Fußball, Gelsenkirchen, Ruhrgebiet abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *