Saison 2014/2015 – Stadiontour, Teil 4.6 – Gelsenkirchen

Viel Tamtam in den vergangenen Wochen – am Samstag rollte dann endlich der Ball. Und es wurde, besser als der neue Treiner Roberto Di Matteo kann ich es nicht formulieren, „kein super spektakuläres Spiel“. Julian Draxler sagte: „Das war kein Offensiv-Feuerwerk.“ Eine nette Umschreibung für: Schalke gegen Hertha 2:0, Spielnote 4. Wenn’s nicht die Di-Matteo- und Freistoßspray-Premiere in der Bundesliga gewesen wäre – keiner würde sich übermorgen mehr an dieses langweilige Ballgeschiebe erinnern.

Vier Texte verfasste ich nach dem Spiel am Samstag, 18. Oktober – meine Tweets findet Ihr hier, wenn Ihr bis zum Datum „18. Okt.“ scrollt:

Hier geht es zur Einzelkritik („Schalkes Weltmeister überzeugen – Note 2 für Höwedes und Draxler“), die am Montag (20. Oktober) in der Print-Ausgabe der WAZ Gelsenkirchen erschien. Die Noten vorab: Fährmann (2,5) – Uchida (4), Ayhan (3), Höwedes (2), Fuchs (3) – Neustädter (2,5), Aogo (4) – Choupo-Moting (3), Boateng (3), Draxler (2) – Huntelaar (3). Eingewechselt: Meyer (-), Obasi (-), Kirchhoff (-).

Die Stimmen zum Spiel – exklusiv für WAZ.de – habe ich hier für Euch zusammengestellt („Warum Schalke-Talent Max Meyer auf die Ersatzbank musste“). Im Angebot: Di Matteo, Heldt, Höwedes, Huntelaar, Tönnies, Draxler, Neustädter und von Hertha BSC Luhukay, Lustenberger und Schulz.

Standard-Tweet nach dem Abpfiff: die Noten zum Spiel... (Foto: twitter.com/AndiErnst)

Standard-Tweet nach dem Abpfiff: die Noten ... (Foto: twitter.com/AndiErnst)

Die Splitter – es geht um Clemens Tönnies, den Rasen, Atsuto Uchida und ein paar Plakate – findet Ihr hier („Top! Super! – Tönnies umarmt Di Matteo nach Schalke-Sieg“).

Und dann wäre da noch diese Taktik-Analyse rund um Roberto Di Matteos Debüt („Defensiver und effizienter – Di Matteo mauert mit Schalke“).

Zwei Tage vor dem Spiel (Donnerstag, 16. Oktober) besuchte ich in Gelsenkirchen die Abschluss-Pressekonferenz. Dabei entstanden folgende Texte:

Di Matteos Infos zum Spiel inklusive gibt es hier in kompakter Form („Di Matteo setzt bei seinem Schalke-Debüt auf Draxler“).

Dass Schalke den Kölner Kevin Wimmer nicht verpflichten will, aber doch beobachtet, habe ich hier zusammengefasst („Schalke-Flirt mit Wimmer nach Trainerwechsel nicht mehr heiß“).

Und was so in der medizinischen Abteilung der Schalker passierte, könnt Ihr hier in meinen Schalke-Splittern nachlesen („Falarzik neuer Schalke-Arzt – Holst von Trainingsplatz verbannt“).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, FC Schalke 04, Fußball, Gelsenkirchen, Ruhrgebiet abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *