Saison 2013/2014 – Stadiontour, Teil 9.2 – Mönchengladbach

Im Weltmeister-Jahr über ein Länderspiel berichten: Diesen Punkt auf meiner „To-do-in-my-life“-Liste kann ich abhaken.

Am Sonntag, 1. Juni, fuhr ich mit einem Kollegen im sportlichen Mazda MX-5 über die Autobahnen Nordrhein-Westfalens, setzte mich mit ihm ins Pressezelt vor dem Mönchengladbacher Borussia-Park, sprach mit den nach Brasilien fliegenden und durch die Bank verängstigten Kollegen („Dieses Wetter! Kein WLAN überall! Die Arbeitsbedingungen! Die Flüge! 24-Stunden-Dienste! Dieses weit entfernte Campo Bahia“).

Und ich ärgerte mich wie bekloppt über den Hype, der rund um die Nationalelf entstanden ist. Ein Beispiel an dieser Stelle: Der Presseraum befindet sich in Mönchengladbach im Keller des Stadions, der Zugang zur Pressetribüne unterm Dach; in der vierten Etage. Bei Borussia-Heimspielen ist es kein Problem, durchs Treppenhaus im Stadion nach oben zu gelangen und, ja, auch an den VIP-Etagen vorbeizulaufen. Bei Länderspielen? Gesperrt! „Der Zugang zur Pressetribüne kann nur über die Notfalltreppen erfolgen. Drinnen ist die Treppe nur für VIPs“, sagte der Security-Mann nur. Tja.

Zurück zum Sportlichen. Diese Texte entstanden nach dem Spiel am Sonntag, 1. Juni – alle exklusiv für Online:

Die Einzelkritik zum Spiel könnt Ihr hier nachlesen („Özil enttäuscht bei DFB-Elf maßlos – Nur Müller effektiv“). Die Noten vorab: Weidenfeller (2,5) – Boateng (3,5), Mertesacker (3,5), Hummels (4), Durm (3) – Khedira (4), Kroos (4) – Müller (2,5), Özil (5), Reus (3) – Götze (4,5). Eingewechselt: Schürrle (3), Podolski (-), Kramer (-), Höwedes (-).

Was BVB-Debütant Erik Durm zu sagen hatte, habe ich hier für Euch in einem aufgezeichneten Kurz-Interview zusammengefasst („Erst 3. Liga, jetzt zur WM – BVB-Profi Durm feiert DFB-Debüt“) zusammengefasst.

Und auch die Aussagen von Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes habe ich protokolliert – hier („Schalkes Höwedes sieht DFB-Nominierung entspannt entgegen“).

Einen Tag später ging’s für vier Tage mit der Liebsten ins „Hotel Vier Jahreszeiten“ nach Borkum. Erholung nach einer langen Stadionsaison und vor einer anstrengenden Weltmeisterschaft. Wunderschön.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fußball abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *