Saison 2013/2014 – Stadiontour, Teil 3.23 – Gelsenkirchen

Auch nach dreieinhalb Jahren Berichterstattung über den FC Schalke 04 muss ich noch eine Menge lernen. Vor dem Spiel in Stuttgart sagte ich noch zu den erfahrenen Kollegen: „Ach diesmal werden die Schalker die Saison wohl locker auf dem dritten Platz zu Ende spielen.“ „Gemach“, antworteten die Kollegen nur, „der Schalker löst seine Aufgaben nie auf die einfachste Art.“ „Haha“, antwortete ich, „das ist doch alles Papperlapapp.“

Tja, zwei Niederlagen später, und vor allem nach einem grauenhaften 0:1 gegen Borussia Mönchengladbach, zeigten die Kollegen mir eine lange Nase. „Siehste“, sagten sie zu mir, „wir haben’s doch gleich gewusst.“

Und so wird die immer wieder wunderschöne Dienstreise nach Freiburg am Freitag (2. Mai) und Samstag (3. Mai) mit Übernachtung im malerischen Littenweiler wie vor einem Jahr zu einer Zitterpartie…

Okay, jetzt zum 0:1 gegen Mönchengladbach. Meine Tweets findet Ihr hier (http://www.twitter.com/AndiErnst), wenn Ihr bis zum „2704“ scrollt. Diese Texte entstanden nach dem Spiel am Sonntag, 27. April 2014 (Anmerkung: Ich musste auch die Berichterstattung über die Borussia abdecken, nicht wundern):

Die Einzelkritik zum Spiel könnt Ihr hier („Schalkes Szalai kann seine Chance nicht nutzen – Note 5“) nachlesen. Dieser Text erschien am Montag (28. April) auch in der WAZ Gelsenkirchen. Die Noten vorab: Fährmann (3) – Hoogland (5), Ayhan (4), Matip (4,5), Kolasinac (4) – Boateng (3), Neustädter (4) – Goretzka (3), Meyer (4), Draxler (4) – Szalai (5). Eingewechselt: Obasi (-), Huntelaar (-), Santana (-).

Was die Schalker nach dem Spiel sagten, habe ich hier („Schalke-Trainer Keller rüffelt nach 0:1 Matip und Draxler“) für Euch zusammengestellt. Im Angebot: Keller, Heldt, Goretzka, Boateng, Neustädter, Meyer und Huntelaar.

Die Aussagen von Max Meyer erschienen als Kurzinterview am Dienstag (29. April) in der WAZ Gelsenkirchen und zusätzlich auch hier online („Schalkes Meyer hätte gegen Gladbach gern weitergespielt“).

Wie die Gladbacher das 1:0 analysierten, könnt Ihr hier nachlesen („Gladbach ,zu 99,7 Prozent in Europa‘ – Jetzt will Eberl mehr“). Im Angebot: Favre, Eberl, Kruse, Herrmann und Jantschke.

In Zusammenarbeit mit Kollege Francois Duchateau entstand dann noch dieser viel gelesene Text („Bundesligarekord – Gladbach begeht auf Schalke nur ein Foul!“) über einen beachtlichen Gladbacher Bundesligarekord.

Am Freitag, 25. April 2014, weilte ich vor dem Spätdienst um 14 Uhr bei der Pressekonferenz in Gelsenkirchen und verfasste danach drei Texte:

Die Schalker Personalien gibt es in diesem Text („Schalke bangt um Huntelaar und setzt auf Heimstärke“).

Ein großes Thema auf Schalke war die Party-Dienstagnacht von Felipe Santana und Sead Kolasinac. Auch Trainer Jens Keller und Manager Horst Heldt äußerten sich dazu – und zwar so („S04-Trainer Keller rügt Partygänger Kolasinac und Santana“).

Was sonst noch passierte, habe ich in diesen Schalke-Splittern zusammengefasst („Für Schalkes U19-Torjäger Avdijaj ist die Saison beendet“).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, FC Schalke 04, Fußball, Gelsenkirchen, Ruhrgebiet abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *