10. Juli 2000 – MSV 07-Duisburg-Süd 1:0 – „1:0-Erfolg dank Sevens Elfmetertor“

Am 10. Juli 2000 schaute ich mir auf dem Sportplatz am Waldschlösschen in Mülheim-Broich das Fußball-Testspiel zwischen dem MSV 07 und dem VfL Duisburg-Süd an. 1:0 ging das aus.

Hier geht es zum Text, den ich „1:0-Erfolg dank Sevens Elfmetertor“ nannte:

Eine Schlammschlacht wurde das Fußball-Testspiel zwischen dem A-Kreisligisten MSV 07 und dem VfL Duisburg-Süd (Bezirksliga). Am Ende hatten die Mülheimer mit 1:0 (0:0) die Nase vorn.

Doch das Ergebnis war zu Beginn der Saison-Vorbereitung nur nebensächlich, vor allem bei den mehr als bescheidenen Wetterverhältnissen. Der Regen verwandelte den Platz am Waldschlösschen in eine holprige Pfützen-Landschaft.

Für den durchnässten MSV-Trainer Dieter Brüger zählte nach der Partie nicht die spielerische Vorstellung seines Teams: „Die kämpferische Einstellung meiner Mannschaft war hervorragend.“ Das sah bestimmt auch der Mülheimer Schiedsrichter Stefan Schwedtmann so. Er verteilte elf Gelbe Karten und zeigte dem Duisburger Bülent Karakas nach einem Foul kurz vor Shluss sogar Gelb-Rot. Beide Mannschaften schenkten sich nichts.

In der ersten halben Stunde bestimmte der Bezirksliga-Aufsteiger das Geschehen. Danach konnten die Mülheimer gut mithalten und hatten nach der Pause sogar die besseren Torchancen. MSV-Libero Reiner Seven scheiterte zunächst an der Latte (70.) und erzielte zehn Minuten später per Foulelfmeter das Siegtor für sein Team.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fußball, Mülheim, Ruhrgebiet abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *