Saison 2013/2014 – Stadiontour, Teil 1.1 – Bochum

Und so beginnt es von vorn.

6. Juli 2013, 46 Tage nach meinem persönlichen Saisonende. Ich sehe noch die Tränen bei Christoph Kramer nach dem letzten Saisonspiel des VfL – damals in der Saison 2012/2013.

Seitdem ist viel passiert, mal wieder. Zwei Wochen Urlaub im Zillertal (mein persönliches Highlight natürlich – neue Bilder gibt’s in der Galerie), Champions-League- und DFB-Pokalfinale, eine turbulente Jahreshauptversammlung auf Schalke, viele Spätdienste, neue Visitrekorde, Sommer, Regen, Sommerregen – und wieder ein angeschlagenes Auto. ABS, EPS, kaputt, am Montag geht’s wieder ins Smart-Center. Wieder ein Leihwagen.

Sportlich begann die Saison für mich – standesgemäß – im schönsten Stadion Deutschlands. Der VfL traf auf Bayer Leverkusen und mit der Mannschaft, die Kramer zum Heulen brachte, hat das aktuelle Team nichts mehr zu tun. 16 Abgänge, 8 Zugänge – ein paar A-Jugendliche im Kader… Zwei Texte schrieb ich für DerWesten nach diesem Spiel:

Den Spielbericht („VfL verdient sich Applaus der Fans trotz 0:2 gegen Bayer“) gibt es hier.

Was Peter Neururer nach dem Spiel zu sagen hatte, steht hier („VfL-Trainer Neururer schwärmt von Gyamerah – ,Sensation'“).

Und bevor ich nach Bochum fuhr, ging’s für zwei Stunden nach London. Ein bisschen… Vom Wimbledon-Finale zwischen Sabine Lisicki und Marion Bartoli tickerte ich für unsere User – nachlesen könnt Ihr das Match hier („1:6, 4:6 – Lisicki verliert das Wimbledon-Finale“).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bochum, Fußball, Ruhrgebiet, VfL Bochum abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *