Saison 2012/2013 – Stadiontour, Teil 18 – Mönchengladbach

Eigentlich waren in der 82. Minute die Texte fertig. Der Print-Kollege hatte schon sein Mailprogramm geöffnet und wollte seinen Spielbericht gerade senden. Meine Einzelkritik ging durch die allerletzte Korrekturphase, die Noten standen schon hinter den Spielernamen.

Hinter Julian Draxler hatte ich diesmal eine „4,5“ vermerkt. Dann bekam er im Strafraum den Ball und – baaam – 1:0 für Schalke. Der Kollege fluchte und änderte seinen Text, ich verbesserte die Draxler-Bewertung von „4,5“ auf „3“ und freute mich auf ein entspanntes königsblaues Wochenende. Gewinnt Schalke, bleibt alles ruhig.

Am Freitag (3.5.) entstanden folgende Texte:

Die Einzelkritik zum Spiel („Schalkes Draxler unauffällig aber treffsicher“) könnt Ihr hier nachlesen. Die Noten vorab: Hildebrand (3)-Uchida (4), Höwedes (3), Matip (2), Kolasinac (4)-Neustädter (4), Jones (3,5)-Bastos (3,5), Raffael (3), Draxler (3)-Huntelaar (4). Eingewechselt: Höger (3), Fuchs (-), Meyer (-). Ich schickte den Text eine Sekunde nach dem Schlusspfiff an die Redaktionen – wie angefordert auf 3000 Zeichen (naja, es waren 2990).

Die Schalker Stimmen zum Spiel – von Keller und Heldt bis Neustädter, Jones, Höwedes und Huntelaar – habe ich hier für Euch („Schalke-Manager Heldt freut sich über ,dreckigen Sieg'“).

Eine ganz kurze Meldung zur Verletzung von Atsuto Uchida könnt Ihr hier („Gehirnerschütterung – Schalkes Uchida musste ins Krankenhaus“) nachlesen. Zu diesem Zeitpunkt saßen nur noch die Kollegen aus der Presseabteilung des FC Schalke 04 und die WAZ-Onliner im Presseraum der Gladbacher. Gegen 0.25 Uhr ging’s müde auf die A61. Richtung Pott.

Am Samstag danach (4.5.) saß ich ab 16.05 Uhr in Dortmund im Presseraum, hatte noch den Sieg des VfL am Nachmittag im Kopf – und schrieb zwei Texte über das Schalke-Spiel am Abend zuvor. Und zwar …

… einen Text über die Aussagen der Spieler über Trainer Jens Keller und das „Bild“-Getrommel für Stefan Effenberg („Schalke-Manager Heldt kommt kaum noch an Keller vorbei“). Zum Text geht es hier.

Was Jermaine Jones über die Pfiffe zu sagen hatte, steht hier („Schalke-Buhmann Jones findet Pfiffe ,geil – das pusht mich'“).

Ach so, fast vergessen. Am Donnerstag vor dem Spiel (2.5.) entstanden drei Texte nach der Abschluss-PK in der Arena.

Die Trainersuche ist in diesem Text das Thema („Trainersuche auf Schalke – Heldts erster Ansprechpartner ist Keller“).

Die aktuellsten Transfer-Spekulationen sind hier zusammmengefasst („Schalke lässt Marica ziehen – Moskau will Jurado behalten“).

Welche Mannschaft Horst Heldt im Champions-League-Finale bevorzugt, steht hier („Wegen Neuer – Schalkes Heldt drückt FC Bayern die Daumen“).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, FC Schalke 04, Fußball, Mönchengladbach abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *