5. März 2003 – MSV-1. FC Köln 2:2 – „Neun Stichpunkte“

Und noch ein Ausflug an die Wedau – am Mittwoch, 5. März 2003… Das Ergebnis: MSV 2, 1. FC Köln 2.

Hier geht es zum Blog-Eintrag, den ich „Neun Stichpunkte“ nannte:

Gebt dem Andi sein Futter namens Fußball und er springt sofort. Diesmal stand vor dem Wort „Fußball“ auch noch das Wort „Profi“ und sofort rief ich meinem Kumpel Helmut zu: „Jawoll, ich bin dabei, beim Spiel Duisburg gegen Köln!“

Das war ich dann auch, und anstatt bei meinen üblicherweise seitenlangen Schilderungen über die VfL-Bochum-Heimspiele möchte es bei diesem Spitzenspiel der 2. Bundesliga bei ein paar wenigen Stichpunkten belassen. Halt; eine Vorbemerkung sollte ich schon machen: Es war ein sehr schönes Fußballspiel mit vier Toren, zwei Elfmetern, einer roten Karte und angenehmer Atmosphäre; sprich: Ein unterhaltsamer Fußball-Abend. Und sonst?

1) Das Duisburger Wedaustadion ist beschissen. So lange da nix dran getan wird, ist der MSV zum Mittelmaß verurteilt! Und so lange wird auch der VfL Bochum nicht mehr hierher kommen!

2) Ich freue mich überhaupt nicht auf das Auswärtsspiel nächstes Jahr in Köln. Der VfL hat dort nämlich noch nie gewonnen!

3) Von den beiden kleinen Schwimmern (10 Jahre alt), die Schwimmtrainer Helmut – Einlösung eines Versprechens – neben sich sitzen hatte, brachte einer eine Trommel mit. Ich verfluche ihn bis jetzt dafür!

4) Tor ist, wenn der Schiedsrichter pfeift. Sonst hätte Köln wohl 3:2 gewonnen.

5) Die Kölner – noch ungeschlagen – haben erst dann verloren, wenn der Schiri abgepfiffen hat, und nicht, wenn die gegnerische Mannschaft schon 2:0 führt.

6) Am „Zebra-Magazin“ schreibt ein NRZ-Kollege mit.

7) „Ömi“, ein alter Fußball-Bekannter aus Mülheim, hat mit MSV-Mütze das Halbzeit-Elfmeterschießen gewonnen.

8) Alfred Nijhuis hat vor dem Spiel einen MSV-Baustein gekauft.

9) Ich hab den Fußballtrainer Uwe Fuchs auf der Tribüne gesehen.

War ein schöner Abend.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Blog - damals, Duisburg, Fußball, MSV Duisburg, Ruhrgebiet, Weitere Texte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *