Saison 2014/2015 – Stadiontour, Teil 4.13 – Gelsenkirchen

Irgendwann musste es passieren. Irgendwann musste ich zum ersten Mal in dieser Saison den Journalistentipp vor Bundesliga-Heimspielen des FC Schalke 04 gewinnen. Ich setzte vor dem Heimspiel gegen den Hamburger SV auf ein 0:0 – außer mir war nur ein weiterer Kollege so mutig. Wobei: mutig? Der HSV hat den schwächsten Sturm der Liga (neun Tore in 16 Spielen!) und Schalke schwächelt in der Offensive (Paderborn! Köln!) – da ist 0:0 das konsequente Resultat!

An mein letztes Fußball-Spiel des Jahres werde ich mich nicht mehr lang erinnern können – womöglich aber an die Umstände. Direkt dem Spiel verkündeten die Schalker die Vertragsverlängerung von Klaas-Jan Huntelaar. Am Tag zuvor hatten sie genau das noch ausgeschlossen…

Nach dem Spiel (Samstag, 21. Dezember) trafen sich die Schalke-Profis auf der Weihnachtsfeier – ich musste in Essen noch arbeiten. Dabei entstanden diese Texte – meine Tweets findet Ihr hier, wenn Ihr bis zum „21. Dez.“ scrollt:

Auch ohne Tor der "Mann des Tages": Klaas-Jan Huntelaar (Foto: twitter.com/AndiErnst)

Auch ohne Tor der "Mann des Tages": Klaas-Jan Huntelaar (Foto: twitter.com/AndiErnst)

Nicht am Abend, sondern noch am Nachmittag verfasste ich die Einzelkritik („Torwart Fährmann rettet Schalke gegen den HSV – Note 2“), die Ihr hier nachlesen könnt. Dieser Text erschien am Montag (23. Dezember) in der WAZ Gelsenkirchen. Die Noten vorab: Fährmann (2) – Höwedes (3), Santana (4), Neustädter (4) – Uchida (3), Aogo (4), Fuchs (3,5) – Höger (4), Barnetta (4) – Choupo-Moting (3), Huntelaar (4). Eingewechselt: Ayhan (4), L. Sané (-).

Die wichtigste Nachricht des Nachmittags: Klaas-Jan Huntelaar verlängerte seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Diese Nachricht publizierten wir auf allen Kanälen (Twitter, Facebook, Google+, Eil- und Push-Meldung) um 15.15 Uhr – ich ergänzte sie am Abend hier („Huntelaar bleibt – So überzeugte Heldt den Schalke-Torjäger“). Eine modifizierte Version erschien am Montag (23. Dezember) im Mantelsport von WAZ, NRZ, WR und WP.

Die Schalker Stimmen zum Spiel findet Ihr hier („Schalke-Trainer Di Matteo wünscht sich neue Spieler“). Im Angebot: Roberto Di Matteo, Horst Heldt, Felipe Santana, Klaas-Jan Huntelaar und Benedikt Höwedes.

Was ich sonst noch erfuhr, habe ich in den Splittern hier („Schalke will Avdijaj verleihen – Santana hat Mitleid mit BVB“) zusammengefasst.

Am Tag vor dem Spiel (Freitag, 20. Dezember, 14 Uhr) stellten sich Di Matteo und Heldt bei einer Pressekonferenz. Dabei entstanden zwei Texte:

Der erste – hier geht es entlang – trägt die Überschrift „Herr Heldt, verkünden Sie Samstag Huntelaars Verlängerung?“) und ist brisant. Denn 24 Stunden vor der verkündeten Vertragsverlängerung sagte Heldt noch: „Das kann ich ausschließen!“ Das kam nach dem HSV-Spiel bei einigen Kollegen nicht ganz so gut an. Ich hörte immer wieder den Spruch eines erfahrenen Kollegen: „Im Profi-Fußball wird mehr gelogen als auf jeder Beerdigung!“)

Die sonstigen Aussagen habe ich hier in den Splittern („Schalke sucht Feuerzeug-Werfer – Heldt: „Schlinge zieht sich zu“) zusammengefasst.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, FC Schalke 04, Fußball, Gelsenkirchen, Ruhrgebiet abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *