Saison 2013/2014 – Stadiontour, Teil 3.3 – Gelsenkirchen

Vier Tage im August 2013, fünfmal Mülheim-Gelsenkirchen und zurück. Rockmusik, Gespräche, ein massiver Polizeieinsatz und nebenbei auch noch Champions League…

Nummer 1 – Sonntag, 18. August: „Rock im Pott“ in der Arena mit Biffy Clyro, den Deftones, Casper, Tenacious D, Volbeat und, großartig, System of a Down. Eine neue Playlist und Arbeit für die Boxen im Smart: „Stingin‘ Belle“, „Biblical“ und „Black Chandalier“ von Biffy Clyro, „Beauty School“ von den Deftones, „Fallen“ und „Heaven nor hell“ von Volbeat und zum lauten Ende „Aerials“, „Hypnotize“, „Toxicity“ und „Chop Suey“ von System of a Down. Leise Zugabe: „Lonely Day“, ebenfalls SOAD. Rockt.

Nummer 2 – Montag, 19. August: Eigentlich ein freier Tag. Dann ruft Kollege Hendriock an – Interviewtermin mit Jermaine Jones um 12 Uhr im „Essnullvier“ am Trainingsgelände. Themen gibt es genug: den schlechten Saisonstart, das Wiedersehen mit Huub Stevens, das Aus gegen Atletico Madrid 2008. Jones kommt erst um 12.40 Uhr. „Sorry, Massage“, sagt er.

Nummer 3 + 4 – Dienstag, 20. August: Was für ein Tag! Hinfahrt ab 13.10 Uhr, Saloniki-PK mit Jens Keller und Benedikt Höwedes um 14 Uhr. Texte schreiben bis 15.15 Uhr, dann zurück nach Mülheim. Umziehen, mit dem Hund spazieren gehen, zum zweiten Mal duschen heute, erneut umziehen und wieder los nach Gelsenkirchen. Um 17.45 Uhr beginnt die PK mit Huub Stevens. Danach ab nach Essen zum Spätdienst. Zu Hause? Kurz vor Mitternacht.

Nummer 5 – Mittwoch, 21. August: Das Spiel! 1:1! Um 0.45 Uhr betrete ich den Presseparkplatz, zweieinhalb Stunden nach dem Abpfiff. Fahre nach Essen, schreibe noch bis 3.15 Uhr Nachdreher. Gesprächsthemen gibt es genug: den Polizeieinsatz in der Nordkurve, die unglaubliche Schönrednerei der Schalker, die Verletzung von Jefferson Farfan und, und, und…

Hier geht es zu den Texten, die in dieser Zeit entstanden:

Die Einzelkritik zum Spiel („Uchida schwächster Schalker gegen Saloniki – Note 4,5“) habe ich hier für Euch. Die Noten vorab: Hildebrand (3,5) – Uchida (4,5), Matip (4), Höwedes (4), Fuchs (3,5) – Jones (4), Höger (4) – Farfan (2,5), Draxler (4), Meyer (4) – Szalai (3,5). Eingewechselt: Clemens (-), Pukki (-), Goretzka (-). Dieser Text – abgeschickt mit dem Schlusspfiff – erschien auf 107 Zeilen auch in der WAZ Gelsenkirchen (Ausgabe vom 22.8.).

Alle nächtlichen Recherchen zum Polizeieinsatz in der Nordkurve habe ich hier zusammengefasst („Schalke verurteilt den massiven Polizeieinsatz in der Nordkurve“) – das war der mit Abstand meistgelesene und meistkommentierte Text auf unserem Portal am Donnerstag (22.8.).

Und dann gibt’s hier noch diese Zeilen zur Schalker Schönrednerei („Schalker reden 1:1 schön – Heldt taucht am Donnerstag ab“).

Am Dienstag (20.8.) ging’s im meistgeklickten Text um einen Nebensatz von Horst Heldt, nachzulesen hier („Schalkes Heldt attackiert Sport-1-Doppelpass – ,Populistischer Scheiß'“).

Die sportlichen Infos von Trainer Jens Keller stehen hier („Schalke-Trainer Keller baut noch nicht auf Goretzka“).

Und die aufgezeichneten Aussagen von Huub Stevens habe ich hier für Euch („PAOK-Trainer Stevens ,sieht Schalke noch gern spielen'“).

Das am Montag (19.8.) geführte Interview mit Jermaine Jones könnt Ihr hier nachlesen („Jones will mit Schalke ,ein anderes Gesicht zeigen'“).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, FC Schalke 04, Fußball, Gelsenkirchen, Ruhrgebiet abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *