Saison 2012/2013 – Stadiontour, Teil 4.22 – Gelsenkirchen

Das letzte Heimspiel einer Saison endet melancholisch. Immer. „Einen schönen Sommer wünsche ich Dir“, lautet der Satz, den jeder am häufigsten sagt. Ich auch. Freundliche Worte vom Parkplatzordner, von den Kollegen der Schalker Presseabteilung, von den Print- und Online-Kollegen, die nur die Heimspiele sehen. Erst am 27. Juli, wenn Raúl zum Abschiedsspiel kommt, sehe ich wieder Fußball in der Arena – in zweieinhalb Monaten. In dieser Saison saß ich bei allen 23 Pflicht-Heimspielen auf der Tribüne. Sogar beim Pokalspiel gegen Sandhausen.

Wäre der Fußball-Nachmittag doch auch so harmonisch abgelaufen wie die Verabschiedungen am Ende… Der Print-Kollege und ich hatten uns schon auf einen ruhigen Sommerkick am kommenden Samstag in Freiburg gefreut. Sonnenschein, an einem Bächle sitzen, ein Eis essen, Kaffee trinken, was auch immer, und dann ein 4:4 sehen.

Und jetzt? Nach dem furchtbar schwachen 1:2 gegen Stuttgart wird es ein Endspiel um Platz vier. Olé! Auf Nervenkitzel in einem engen Stadion freue ich mich eigentlich immer. Diesmal aber wäre mir ein entspannter 34. Spieltag deutlich lieber gewesen.

Ich berichtete am Samstag, 11. Mai, wie folgt über das Spiel gegen Stuttgart:

Die Einzelkritik („Sieben Mal Note 5 für erschreckend schwache Schalker“) gibt es hier. Sie erschien kurz nach dem Schlusspfiff online und gekürzt auf 93 Zeilen am Montag in der WAZ Gelsenkirchen. Die Noten vorab: Hildebrand (3)-Uchida (5), Höwedes (5), Matip (4,5), Fuchs (5)-Jones (4,5), Höger (5)-Farfan (5,5), Raffael (5), Bastos (5)-Huntelaar (4). Eingewechselt: Meyer (4), Pukki (-).

Die gesammelten Stimmen zum Spiel könnt Ihr hier nachlesen („Schalke-Kämpfer Jones fordert ,Typen mit Eiern'“). Im Angebot: Keller, Heldt, Huntelaar, Höger, Höwedes, Labbadia, Bobic, Tasci, Traore.

Die aktuellsten Antworten auf die offenen Personalfragen habe ich hier für Euch („Blumen auf Schalke für Moritz und Metzelder – Marica pokert“).

Am Tag vor dem Spiel (Freitag, 10. Mai) ging’s mächtig ab – zunächst um 13.30 Uhr bei der Pressekonferenz mit Julian Draxler und dann um 22 Uhr, als Clemens Tönnies uns über die Vertragsverlängerung mit Jens Keller informierte. Ich schrieb folgende Texte:

Was Julian Draxler nach seiner Vertragsverlängerung zu sagen hatte, steht hier („Schalkes Draxler-Laster halten auch vor dem BVB-Stadion“).

Die letzten Infos vor dem Stuttgart-Spiel habe ich hier zusammengefasst („Schalker Farfan, Bastos und Kolasinac melden sich zurück“).

Ein paar Infos zum Schalker Personal gibt’s hier („Santanas Unterschrift fehlt noch – Moskau will Jurado“).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, FC Schalke 04, Fußball, Gelsenkirchen, Ruhrgebiet abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *