Saison 2012/2013 – Stadiontour, Teil 4.19 – Gelsenkirchen

Urlaub. Herrlich. Entspannen nach dem anstrengenden Winter. Eis, Schnee, Umzug, Bochum, Schalke, Champions League, Abstiegskampf, Maler, Schreiner und, und, und. Acht freie Tage nur – und doch so wichtig, um eine Erkältung richtig auszukurieren, um Zeit mit Frau und Hund zu verbringen, letzte Kisten auszupacken, auch mal länger zu schlafen.

Und doch war’s überragend, am Karfreitag ein Fußballstadion zu sehen! Frau und Hund umrundeten die Arena in Gelsenkirchen, ich verfolgte die Pressekonferenz mit Jens Keller und Horst Heldt. Am Tag danach hörte ich um 15.30 Uhr Status Quos „Whatever you want“, wartete mit 60 500 anderen Zuschauern 70 Minuten lang auf ein Tor, ärgerte mich über das späte 3:0. Ich hatte 2:0 getippt… Entspannung? Freie Tage? Wann?

Jedenfalls war das 957. Spiel in meiner Karriere als Fußball-Reporter am Ostersamstag 2013 das Schalker 3:0 gegen 1899 Hoffenheim – und ich berichtete wie folgt für DerWesten und die WAZ Gelsenkirchen.

Die Einzelkritik („Höger und Raffael überzeugen bei Schalke – Note 2“) habe ich hier für Euch. Die Noten vorab: Hildebrand (3)-Uchida (3), Höwedes (3), Matip (3), Kolasinac (3)-Höger (2), Neustädter (4)-Farfan (3), Draxler (2,5), Bastos (4,5)-Marica (4). Eingewechselt wurden: Raffael (2), Pukki (-), Barnetta (-). Die Einzelkritik erschien kurz nach dem Abpfiff online und dann in gekürzter Form am Montag in der WAZ Gelsenkirchen.

Eine viel gelesene Geschichte über den „Mann des Tages“ gibt es hier („Schalke-Torschütze Höger fordert einen Stammplatz“).

Die übrigen in der Mixed Zone und im Presseraum gesammelten Stimmen habe ich hier („Keller lobt die starken Schalke-Joker Raffael und Pukki“) zusammengefasst. Im Stimmen-Angebot: Keller, Heldt, Hildebrand, Marica, Kurz und ein paar weitere Hoffenheimer Spieler.

Am Tag zuvor (Karfreitag, 29. März!) schrieb ich drei Texte nach der Pressekonferenz vor dem Spiel…

Im ersten Text geht es um Ciprian Marica, der Klaas-Jan Huntelaar vertreten und womöglich sogar bleiben darf („Marica soll ein Schalker bleiben – wenn er trifft“). Zum Text geht es hier.

Und dann wäre da noch hier die Meldung, dass Manager Horst Heldt den Kader für die kommende Saison und die Vorbereitung gemeinsam mit Jens Keller plant („Schalke-Manager Horst Heldt plant die kommende Saison mit Keller“).

Was sonst noch wichtig war, steht hier („Schalke-Coach Keller will nicht von einem Endspiel sprechen“).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, FC Schalke 04, Fußball, Gelsenkirchen, Ruhrgebiet abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *