Saison 2012/2013 – Stadiontour, Teil 6.1 – Bochum

Irgendwann, dachte ich an diesem fast schon sommerlichen September-Tag, muss der VfL doch mal gewinnen, wenn ich beruflich dabei bin. In dieser Saison, 0:4 in Paderborn und 1:2 gegen Kaiserslautern, ging es schief – davor kann ich mich an 0:3-Blamagen in Hoffenheim und Schalke und eine 1:4-Packung gegen Greuther Fürth erinnern.

An diesem Sonntag jedenfalls blendete die Sonne – und der VfL, oh Wunder, verlor das Heimspiel gegen den FC Ingolstadt nicht. Obwohl es, zugegeben, ziemlich lange danach aussah. Caiuby traf in Minute 9 zum 1:0 für die „Schanzer“. Und die verteidigten mit längst schon vergessenen, fast schon unverschämten Mitteln die knappe Führung. Zeitspiel beim Abstoß, ewig verlängerte Verletzungspausen, kurz ausgeführte Ecken mit zwei Spielern, die den Ball abschirmen, und, und, und. Vier Minuten Nachspielzeit gab das. Brügmann gelang immerhin das 1:1 und das war’s auch schon. Spielnote 4.

Hier geht es zu meinem Online-Spielbericht mit der Überschrift „VfL Bochum und FC Ingolstadt trennen sich 1:1“, der schon kurz nach dem Schlusspfiff auf dem Portal stand. Zugegeben, keine besonders kreative Überschrift, aber der Kollege im Innendienst hatte es schwer an diesem Tag. In der Mixed Zone sammelte ich nach dem Spiel zwar auch ein paar Stimmen, im anstrengenden Spätdienst bin ich allerdings nicht dazu gekommen, daraus einen weiteren Text zu stricken.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bochum, Fußball, Ruhrgebiet, VfL Bochum abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *