Stadiontour 2012/2013 – Teil 1 – Paderborn

Benteler-Arena PaderbornHätte mir doch jemand gesagt, wie weit Paderborn eigentlich entfernt ist.

2:1 gegen Dresden gewonnen, ein schönes Spiel bei wundervollem Sommerwetter – und dann ist es von Heeren-Werve nach Paderborn nicht weit: Da konnte doch eigentlich gaaaar nichts schiefgehen an diesem 11. August.

Nicht?

Um 14.47 Uhr musste ich – nach einem 0:4 des VfL – feststellen: Das 2:1 gegen Dresden war ein 90-minütiger Ausrutscher nach oben, nur Paderborn spielte an diesem Samstag bei Sommerwetter schön und: Ach du liebes bisschen, wo liegt bitte Paderborn? Für mich ging’s erst in Kamen auf die A1, am Autobahnkreuz Dortmund/Unna auf die A44 und 90 Kilometer später in Wünnenberg/Haaren auf die A33. Auf der Rückfahrt in Richtung Redaktion in Essen bemerkte ich noch in Paderborn das Schild „Dortmund 101 km“. Dortmund. Und dann ging’s an der Wewelsburg vorbei.

Ach hätte mir doch jemand gesagt, wie weit Paderborn eigentlich entfernt ist.

Folgende Texte entstanden in Paderborn und am Abend aus der Redaktion für die WAZ-Onlineportale (waz.de, westfalenpost.de, westfaelische-rundschau.de, nrz.de, ikz.de) a.k.a. DerWesten:

Den Spielbericht („4:0 – SC Paderborn schießt VfL Bochum ab“) schickte ich mit dem Schlusspfiff an die angeschlossenen Funkhäuser a.k.a. an den Innendienst – nachlesen könnt Ihr den Text hier.

Nach dem Spiel ging ich mit den Kollegen auf Stimmenjagd und fasste die Aussagen der Kollegen Bergmann, Todt, Luthe, Sinkiewicz (alle VfL) und Schmidt (Paderborn) unter der Überschrift „VfL-Trainer Bergmann ist nach Niederlage sehr enttäuscht“ hier zusammen.

Die Einzelkritik („Siebenmal Note 5 für die konfusen Bochumer“) gibt es hier – die Noten vorab: Luthe (5) – Rothenbach (5), Maltritz (5), Sinkiewicz (5), Brügmann (5) – Dabrowski (5), Kramer (4) – Tasaka (5), Goretzka (4) – Iashvili (4), Dedic (4,5). Eingewechselt: Freier, Gelashvili, Scheidhauer (alle ohne Note).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fußball, VfL Bochum abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *