Hach, was für ein emotionaler Tag!

Hach ja, der 28. April 2012 wird als Raúl-Gedenktag in die Geschichtsbücher des Ruhrgebiets-Fußballs eingehen. Für DerWesten und die WAZ-Lokalredaktion Gelsenkirchen berichtete ich über Raúls Abschiedsgala vor, während und nach dem Spiel des FC Schalke 04 gegen Hertha BSC Berlin (4:0). Was stand auf einem Plakat? „Datt erzähl ich meine Enkel“. Ja, ich auch.

Das Raúl-Protokoll („So lief Raúls tränenreicher Abschied auf Schalke“) könnt Ihr hier nachlesen.

Die Schalker Einzelkritik („Wieder ein Super-Auftritt von Schalke-Torjäger Huntelaar“) gibt es hier. Die Noten vorab: Unnerstall (2,5)-Uchida (3), Höwedes (2), Matip (2), Fuchs (3)-Jones (2), Holtby (3)-Farfan (2,5), Raúl (2), Jurado (2,5)-Huntelaar (1). Eingewechselt: Pukki (-), Marica (-), Schober (-). Die Online-Version hatte 178 Zeilen, die in der WAZ Gelsenkirchen abgedruckte Print-Version endete bei 107 Zeilen.

Klaas-Jan Huntelaar erzielte seine Saisontore 26 und 27, gab sich nach dem Abpfiff aber nicht so gefühlsduselig. Zum Text mit „Hunter“-Zitaten („Huntelaar fordert neue Stars für Schalke“) geht es hier.

Eine ganz schnell von meinem Innendienst-Kollegen abgetippte telefonische Info zur Vertragsverlängerung von Jefferson Farfan (Bekanntgabe gegen 18.10 Uhr, Text online um 18.24 Uhr) steht hier.

Die Stimmen zum Spiel („Schalke-Trainer Stevens freut sich auf die Champions League“) – mit Stevens, Rehhagel, Preetz, Höwedes, Unnerstall, Holtby, Huntelaar, Raúl – gibt es hier.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, FC Schalke 04, Fußball, Gelsenkirchen, Ruhrgebiet abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *