Freiburg – verdamp lang her

Nach einer zweiwöchigen Pause melde ich mich zurück – und liefere direkt meine Texte zum Fußball-Bundesligaspiel zwischen dem SC Freiburg und dem FC Schalke 04 (2:1), das ich für DerWesten und die WAZ-Lokalredaktion Gelsenkirchen besuchte, nach.

Zur Schalker Einzelkritik („Fünfmal Note 5 für die schwachen Schalker“) geht es hier. Diesen Text schickte ich kurz nach dem Schlusspfiff an die Online-Redaktion. In der Montag-Ausgabe der WAZ Gelsenkirchen stand er gekürzt und sprachlich geglättet. Die Noten vorab: Hildebrand (3,5)-Höwedes (4), Papadopoulos (5), Matip (5), Escudero (3)-Höger (4), Jones (3,5)-Obasi (4,5), Raúl (5), Draxler (5)-Marica (5). Eingewechselt: Jurado (4), Holtby (4), Pukki (-).

Die Stimmen zum Spiel („Für Freiburgs Trainer Streich war Schalke besser als Bayern“) könnt Ihr hier finden – von Stevens und Streich bis Heldt, Höwedes und Jones.

Ein Kurzinterview mit Jermaine Jones („Schalkes Jones vermisst einen Knipser wie Huntelaar“) gibt’s hier.

Vor dem Spiel berichtete ich am 1. März (Donnerstag) von der Schalker Abschluss-Pressekonferenz:

Einen Text über die Verletzung von Klaas-Jan Huntelaar („Schalke atmet auf – Huntelaar fehlt wohl nur am Samstag“) gibt es hier.

Und Aktuelles zu Raúl („Schalke hat Raúl ein Angebot unterbreitet“)? Hier!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, FC Schalke 04, Fußball abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *