Saison 2012/2013 – Stadiontour, Teil 6.4 – Bochum

Soso, das ist also mein 444. Spiel in 26 Jahren VfL Bochum. Dachte eigentlich, es würde noch etwas emotionaler – aber die Klasse ist schon gesichert. Besser so. Bin noch etwas müde vom Trip mit Schalke nach Freiburg, als ich um 12.15 Uhr meinen Smart im Parkhaus abstelle. War schon in der Redaktion – eine Pauschalistin ist krank. Nach dem Spiel geht’s weiter mit Innendienst.

Es werden 90 lahme Fußball-Minuten. Der VfL verliert 1:2. Gefühle gibt’s erst nach dem Spiel. Christoph Kramer weint zum Abschied und ist selbst in der Mixed Zone noch bewegt. Er schenkt sein Trikot einer Bochumer Reporter-Legende. Im Presseraum sagen die Verantwortlichen nicht, wie es weitergeht.

Diese Texte schrieb ich nach dem Spiel am Pfingstsonntag für DerWesten:

Die Einzelkritik („Bochums Kramer holte noch einmal alles aus sich heraus“) gibt es hier. Die Noten vorab: Esser (4)-Freier (4), Maltritz (4), Acquistapace (4), Lumb (3,5)-Kramer (2,5), Goretzka (3,5)-Tasaka (4), Toski (5)-Iashvili (4), Dedic (5). Eingewechselt: Gelashvili (4,5), Holthaus (-).

Wie es mit Peter Neururer vermutlich weitergeht, steht hier („Neururer verlängert beim VfL Bochum wohl am Dienstag“).

Warum der VfL in den Europa-League-Play-offs Eintracht Frankfurt den Einzug in die Gruppenphase gönnt, habe ich hier zusammengefasst („Wegen Inui – Bochum drückt Frankfurt die Daumen“).

Wer bleibt? Wer geht? Den aktuellsten Stand habe ich hier für Euch („Freier bleibt wohl beim VfL – Profivertrag für Holthaus“).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bochum, Fußball, Ruhrgebiet, VfL Bochum abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *